Tipps+FAQs

Viele Fragen? Hier gibts die Antworten ! :
Nehmen Sie sich 2 Minuten Zeit bevor Sie Ihren Projektberater
kontaktieren und lesen Sie kurz und knapp unsere
Tipps und Tricks rund um das Thema “Verteildienstleistungen”.
Einige Fragen werden hier schon geklärt, bevor diese aufkommen.

Was kostet eine Verteilung?
Das Thema Preise und Kosten haben wir transparent auf unseren
Artikelseiten aufgelistet. Wir unterscheiden nach Stückzahl,
Gewicht / bzw. Größe und nach dem Verteilgebiet.
Je leichter ein Verteilgut desto schneller und leichter ist auch die Verteilung.
Je schwerer ein Verteilgut, desto mehr Zeit benötigen wir.
Je höher die Verteilauflage, desto geringer der Verteilpreis pro Stück.
In einem City-Kerngebiet mit vielen tausenden Briefkästen lässt
es sich schneller verteilen als in einer ländlichen Region, wo man
von einem Bauerhof zum nächsten wandern muss.

Wie werden die Preise angegeben?
Die Preise/Kosten werden entweder per tausend Stück oder pro Stunde
Lohnkosten für den Verteiler berechnet.
Der Stundenlohn richtet sich danach, ob das Projekt lediglich 5 Std. dauert,
oder ob das Projekt 50 Std. oder gar 500 Std., andauert.
Wir kalkulieren möglichst knapp um für Sie die Konditionen interessant zu halten.

Wieviele Flyer benötige ich für meine Region?
Die Anzahl der Flyer richtet sich nach den Haushalten in Ihrer Wunsch-Region.
Darüber gibt es verlässliche Daten, die wir Ihnen für Ihre Region auf einen
Kartenausschnitt bereit stellen. Benennen Sie uns einfach Ihr Verteilgebiet.

Kann in vordefinierten Stadtteilen verteilt werden?
Ja, Sie benennen uns Ihre Verteilregion und wir können aufgrund der vorliegenden
Daten erkennen, wieviele Haushalte sich in Ihrer Verteilregion befinden.
Die Verteilung erfolgt genau in Ihrem Ziel-Verteilgebiet.

Wie lange dauert die Verteilung?
Die Verteilgebiete haben eine unterscheidliche Haushaltsdichte.
Je nach Haushaltsdichte ist der Verteiler schneller oder langsam
unterwegs. Eine hohe Haushaltsdicht sorgt für schnelle Verteilung,
eine geringe Haushaltsdichte dauert entsprechend länger und ist zeitintensiver.
Darüber hinaus können wir auch mehrere Verteilerteams einsetzen.
In der Regel setzen wir für normale Verteilregion mit kleinen und mittleren
Auflagen immer 2er Teams ein, die je nach Strassenvorgabe
eine Verteilleistung von ca. 3.000 bis 5.000 stck. pro Tag haben.
Eine 10.000er Verteilung sollte daher in 1 bis 3 Tagen abgeschlossen sein,
kann aber bei Kleinstädten und landwirtlichen Regionen
auch schon 1 oder 2 Tage länger dauern.
25.000 stck. sind in einer Woche verteilt,
bei hohen Verteilauflagen planen wir 4er, 6er oder 12er Teams ein,
dann sind wir auch schon wesentlich schneller fertig.

Verteilen Sie auch fremde Flyer?
Ja, wir verteilen fast alles! Senden Sie uns Ihr Verteilgut, wir kümmern
uns um den Rest! Sollten Sie keine Druckerei in Ihrer Nähe haben,
senden Sie uns einfach Ihre Druckdaten und
wir drucken die gewünschte Auflage für.

Können Sie auch drucken?
Wir verfügen bundesweit über einen Druckpool von mehreren Druckereien,
die je nach Region die Verteil-Flyer gleich zu den Verteilerteams ausliefern.
Das ist wirtschaftlich, schnell und sicher. Flyer, Folder kein Problem!
Wir drucken von der kleinen Visitenkarte bis zum umfangreichen Prospekt alles!

Verteilen Sie auch in mehreren Städten zeitgleich?
Ja. Unsere Verteilerteams sind bundesweit im Einsatz. Wir bieten mit eigenen
Verteilern als auch mit Netzwerkpartner ein umfangreiches Personalnetz,
welches auch bei großen Verteilaktionen nahtlos zusammenarbeit
und zentral gesteuert wird.

Werden unsere Flyer auch wirklich verteilt?
Zu 100%! Alle Mitarbeiter werden schon beim Einstellungsgespräch auf
Zuverlässigkeit und Engagement geprüft und werden vom Projektbetreuer
bei der täglichen Verteilleistung koordiniert und kontrolliert.
Die meisten Mitarbeitert sind langjährig dabei bilden eine eingespieltes
Team, wo sich ein jeder auf eine saubere und sichere Verteilleistung
verlassen kann.

Machen Sie auch Auslagenverteilung?
Ja! Sie bestimmen die Location wo Ihre Verteilung erfolgen soll.
Unsere Teams kontaktieren die Restaurants, Einzelhandelsgeschäfte,
Tankstellen, Friseure, Kneipen, Nagelstudios, Fitness-Centren u.v.m,
genau nach Ihrem Anforderungsprofil. Dort positionieren wir Ihre
Auslagenverteilung und überwachen auch den Bestand, das regelmässig
Ihre Flyer und Handzettel nachgefüllt werden.
Wir kümmern uns um die kleinen Prospekthalter und darum, das Ihr
Verteilgut ein schönes Plätzchen in der Auslage erhält.

Sind Sie bezgl. der Auslageorte flexibel?
Absolut! Wir richten uns nach Ihren Wünschen und platzieren Sie
bestmöglich in der gewünschten Region. Benennen Sie uns Ihre Zielgruppe,
wir suchen die passende Location aus.

Wie werden die Auslageverteilung abgerechnet?
Die Auslagenverteilung ist in dicht gewachsen Städten zu Fuß möglich.
Bei größeren Abständen nutzen unsere Verteiler Fahrrad, Moped
oder PKW um zum Auslageort zu gelangen. Die Anforderungn sind daher
sehr unterschiedlich. Am besten Sie übermitteln uns Ihre Anfrage
per mail: info@handzettel-verteiler.de und wir bieten Ihnen die
Auslagenverteilung genau für Ihre Wunschregion an.

Promotionverteilung “hand to hand” – wieviel schaffen Sie in der Stunde.
Die Verteilleistung ist von mehreren Faktoren abhängig. Verteilgebiet Stadtcentrum
mit Citylage, oder Randgebiet? Verteiltag Wochentags oder am frequenzstarken
Freitag und Samstagen? Zielgruppe, Wetter, Standort, ….es gibt viele
unterschiedliche Faktoren die den Verteilaufwand beeinflussen.
Rechnen Sie zwischen 120 bis 220 st. pro Stunde.

Statten Sie Ihre Promotoren mit Werbeaufdruck auf der Kleidung aus?
Sie können uns Ihre Promotionkleidung anliefern oder wir bedrucken
die Promotionbekleidung für Sie. Eine große Auswahl an
Business-Textilien finden Sie unter www.busitex.de.
Wählen Sie dort T-Shirt, Polo-Shirt, Sweat-Shirt oder Overall.
Auch die Bedruckung wird dort gleich mit erledigt.
Sie können sich einfach an Ihren Projektleiter wenden,
der kümmert sich um alles.

Können wir den Promotionverteiler auswählen?
Wir haben ein Bilderarchiv von attraktiven, jungen und dynamischen
Verteilern/-innen, die je nach Postleitzahl und Verteilprojekt in den
Verteilbezirken zum Einsatz kommen.
Desweiteren ist es möglich, das die Promotoren/-innen von einem Verteilort zum
nächsten Verteilort reisen, sowie für den speziellen Promotionverteil-Job
individuell geschult werden.
Senden Sie uns Ihre Anfrage, wir senden bei Auftragsauswahl
die Set-Karten der Promotoren zu.

Wer kümmert sich um die Verteilgenehmigung in der jeweiligen Stadt?
Je nach Verteilort kann es notwendig sein eine entsprechende Verteilgenehmigung
für den öffentlichen Raum bei der jeweiligen Stadt zu beantragen.
Es gibt Städte die dieses erstmal grundsätzlich ablehnen, andererseits sind
Ausnahmegenehmigungen je nach Verteilort/Anzahl und Verteilgut möglich.
Senden Sie uns eine mail der mit der gewünschten Auflage der Verteilmenge
und der Verteilregion, Ihre handzettel-verteiler.de Division klärt dann die
behördlichen Auflagen / Bedingungen / Zusatzkosten der Genehmigung
und stimmt alles weitere mit Ihnen ab.
Die Bearbeitungszeit dauert in der Regel 3 bis 10 Arbeitstage,
je nach Stadt und Gemeinde.

Gibt es auch Guerillia-Marketing-Verteil-Aktionen bei Ihnen?
Grundsätzlich bieten wir jede Verteilaktion an, sofern diese durchführbar ist.
Hier arbeiten wir bundesweit mit Netzwerkpartnern zusammen, die u.a.
auch Spontanverteilungen in der City oder bei Veranstaltungen durchführen.
Wenden Sie sich dafür per mail an Ihren Projektleiter der jeweiligen Division und
stimmen Sie alle Marketingdetails mit ihm ab.

Weitere Infos finden Sie auch unter www.actionpromotion.de,
dort finden Sie auch den Bereich Guerillia-Marketing.

Wie teuer sind Genehmigungen der Stadt?
Die Gebührensätze für Promotionzwecke sind von Stadt zu Stadt unterschiedlich
und abhängig vom Verteilzeitraum/Menge der theoretisch geplanten Verteilungen.
Einige nehmen eine Gebühr von 20,00 € pro Tag, andere einen pauschalen Satz
von bis zu 200,00 € pro Tag/pro Promotor. Die Kosten werden Ihnen 1:1 von
Ihrem Projektleiter weiter gegeben, ohne Aufschlag.
Der Antrag wird auf Ihren Namen gestellt.

Kann am Bahnhof, am Flughafen oder in Einkaufszentren verteilt werden?
Grundsätzlich darf überall dort verteilt werden so es erlaubt wird,
bzw. nicht verboten ist. Das bedeutet, je nach Verteilgebiet, sollten Sie
zur Sicherheit auch ein entsprechendes Budget für die Verteilgenehmigung
mit einplanen. Ihre Projektberater wird mit Ihnen alle Details erörtern.

Verteilen Sie auch an Fahrzeugen auf Parkplätzen oder auf öffentlichen Strassen?
Für die Verteilung in der Öffentlichkeit sollte eine Verteilgenehmigung der jeweiligen
Stadt eingeholt werden. Dies wird schriftlich beantragt und wenn auch
schriftlich genehmigt.
Das Verteilen an Fahrzeugen ist grundsätzlich möglich, bedeutet aber auch,
das evtl. Fahrzeugbesitzer mit evtl. Beschwerden auf Sie zukommen könnten.
Das sollten Sie berücksichtigen. Werbung bringt Reaktion.
Möglich ist nahezu alles, unmöglich manches auch.

Darf an Haustürklinken oder Wohnungstüren eine Werbenachricht
hinterlassen werden?

Grundsätzlich ist es nicht verboten, es sei denn, wenn der Bewohner zu erkennen
gibt, das er keine Werbung wünscht,  – in der Regel durch ein Zusatzschild:
“Werbung verboten / Bitte keine Werbung!”.
siehe dazu auch BGH Urteil vom 30.04.1992, Az.I ZR 287/90.
Eine Abmahnung kann erfolgen, wenn bei Verletzung des ersichtlich
entgegenstehenden Willens des Bewohners erfolgt oder
ein Verstoß gegen die guten Sitten vorliegt.

Was passiert bei Abmahnung und wie umgehe ich diese?
handzettel-verteiler.de gibt keine Rechtsberatung.
Daher empfehlen wir im Falle von “…was passiert wenn…” – Fragen
sich stets separat juristischen Rat einzuholen.
Zur Vermeidung einer kostenpflichtigen Abmahnung können Sie auf den
Flyer als eine Art AGB aufnehmen, dass bei nicht erwünschter Werbung
eine Mitteilung, z.B. per Email oder als Schreiben zu erfolgen hat, mit dem
Hinweis das von einer anwaltlichen Abmahnung abzusehen sei.
Bei evtl. späteren anwaltlichen Kosten richtet sich die Abmahnungsgebühren
nach dem gegnerischen Anwalt und seiner angemessenen Auffassung und
dem entsprechenden Streitwert. So kann die zusätzliche anwaltliche Gebühr,
je nach Streitwert, bei 300,00 € aber auch schnell bei 3.000,00 € liegen.

Hier der wichtigste Tipp:
Handzettel-Verteilung ist eine der wenigen Möglichkeiten, werblich die
Zielgruppe, den Verbraucher, Ihren Zielkunden direkt und ohne Umwege
zu erreichen! Nutzen Sie diese Chance für Ihr Direct-Marketing!
Seien Sie creativ in Ihren Möglichkeiten.
Planen Sie nicht nur sondern machen Sie es!
Wir unterstützen Sie dabei.

Ihr handzettel-verteiler.de Team.